EUR (€)
  • Deutsch
    • Kundenbewertungen 9.1 / 10
  • Bestpreis-Garantie
15. Juli 2016

Languedoc-Roussillon: Berge und Meer

In Frankreich zwischen Mittelmeer und Pyrenäen gelegen, bietet sich die Region Languedoc-Roussillon als Reiseziel an, denn wo sonst kann man morgens im Meer schwimmen gehen und abends die Sonne hinter 2500 Meter hohen Bergen untergehen sehen?

Neben der Landschaft sind es vor allem die beeindruckenden Bauwerke aus vergangenen Jahrhunderten, die dem Besucher in Erinnerung bleiben.

Dazu gehört auf jeden Fall der Canal du Midi, der seit dem 17. Jahrhundert den Atlantik mit dem Mittelmeer verbindet. Den Kanal kann man mit dem Hausboot befahren – vom Wasser aus wird einem erst so richtig bewusst, welche Meisterleistung der Bau des Kanals darstellte, beispielsweise wenn man die Schleusentreppe von Fonserannes durchquert.

Ebenfalls beeindruckend ist La Cité, die Festungsanlage aus dem Mittelalter in Carcassonne. Sie ist die größte erhaltene Anlage in Europa aus dieser Zeit und thront heute über der Stadt, die vom Canal du Midi durchquert wird.

Ein weiteres sehenswertes Zeugnis der Baukunst vergangener Zeiten ist die Pont du Gard, ein römisches Aquädukt und die höchste Brücke des damaligen römischen Reiches. Sie ist außergewöhnlich gut erhalten und steht auf der Welterbeliste der UNESCO.

Einen Besuch wert ist auch Montpellier, die Hauptstadt der Region Languedoc-Roussillon. Die weitestgehend autofreie Innenstadt lädt zum Flanieren ein und von einem Tisch vor einem der zahlreichen Cafés aus, lässt sich das bunte Treiben der Stadt ganz bequem beobachten.

  1. Home
  2. Blog
  3. Languedoc-Roussillon: Berge und Meer