LKW-Maut auf immer mehr Straßen in Deutschland

Autobahn LKW DeutschlandBisher gilt die LKW-Maut in Deutschland auf den Bundesautobahnen und außerdem auf insgesamt 2300 Kilometern Bundesstraße. Ab 2018 wird die Mautpflicht ausgeweitet, so dass die Maut auf den Autobahnen und zusätzlich auf allen Bundesstraßen in Deutschland erhoben werden wird.

Das Netz der deutschen Bundesstraßen hat eine Gesamtlänge von 39.000 Kilometern. Durch die Ausweitung der Mautpflicht werden Mehreinnahmen von bis zu zwei Milliarden Euro pro Jahr erwartet.

Die bereits beschlossene Neuregelung des entsprechenden Gesetzes beinhaltet die Möglichkeit, auch auf bestimmten Landstraßen eine LKW-Maut zu erheben, um so einen Ausweichverkehr zu unterbinden.

Eine weitere bereits beschlossene Änderung des Gesetzes betrifft die Staffelung der Mautbeträge.

Welche Fahrzeuge betrifft die LKW-Maut?

Mautpflichtig sind in Deutschland LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse von mindestens 7,5 Tonnen auf den deutschen Autobahnen und einigen Bundesstraßen. Ausgenommen von der Mautpflicht sind Fernbusse und landwirtschaftliche Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 40 km/h.

Das bedeutet, dass für die Fahrzeuge die mietwagen24 vermittelt in Deutschland keine LKW-Maut anfällt. Allerdings gibt es  bereits Pläne die Maut in Zukunft auch für Busse und LKW ab 3,5 Tonnen zu erheben.

Wie erfolgt die Abrechnung der LKW-Maut in Deutschland?

Üblicherweise wird die Maut automatisch über ein Satellitensystem erfasst, hierfür muss ein entsprechendes Bordgerät im Fahrzeug vorhanden sein. Alternativ kann die Maut auch vorab bei Internet oder an entsprechenden Terminals entlang der Strecke bezahlt werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top