LKW-Maut in Deutschland

mietwagen24 Mindestalter Transporter LKWDie LKW-Maut in Deutschland wurde zum 01.07.2018 ausgeweitet und gilt seitdem auf Autobahnen und allen Bundesstraßen.

Bisher waren neben den Autobahnen nur ausgewählte Bundesstraßen in Deutschland mautpflichtig. Durch die Ausweitung der Mautpflicht werden laut Verkehrsministerium jährliche Mehreinnahmen in Milliardenhöhe erwartet. Diese zusätzlichen Einnahmen sollen in die Straßeninfrastruktur investiert werden.

Zum 01. Januar 2019 steigen zudem die Mautsätze für LKW in Deutschland. Insgesamt wird dann mit jährlichen Einnahmen aus der LKW-Maut in Deutschland in Höhe von 7,2 Milliarden Euro gerechnet.

LKW mit Elektromotor sind von der Mautpflicht generell ausgenommen. Das gleiche gilt für LKW und Transporter mit einer zulässigen Gesamtmasse von weniger als 7,5-Tonnen. Das bedeutet, dass für den überwiegenden Teil der Umzugswagen, die Sie auf mietwagen24.de buchen können, in Deutschland keine Mautpflicht besteht.

Wenn Sie mit dem Miettransporter oder Miet-LKW in anderen Ländern unterwegs sind, dann sollten Sie sich vor der Fahrt über die jeweiligen Mautbestimmungen in den einzelnen Ländern informieren, denn es gibt diesbezüglich große Unterschiede zwischen den einzelnen Staaten in Europa.

 

2 Kommentare zu „LKW-Maut in Deutschland“

  1. Hallo, gilt der Maut auch für Sprinter? Oder gelten Sprinter nicht als Lastfahrzeuge. Es gibt schließlich auch Sprinter mit einer Ladehaube. Die Reparatur von Autobahnen sollte ausschließlich von den schweren LKWs bezahlt werden, da die diese auch am meisten beschädigen. Danke für die Infos!

    1. Der Mietwagenexperte

      Sprinter sind in Deutschland -soweit wir wissen- ausgenommen, da sie weniger als 7,5 Tonnen Gesamtmasse haben. Wie im Beitrag geschrieben gilt die LKW-Maut für Kraftfahrzeuge oder Fahrzeugkombinationen mit einer zulässigen Gesamtmasse von mindestens 7,5 Tonnen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top