Mallorca – ein Paradies für Wanderer

Mallorca ist Europas beliebteste Urlaubsinsel zum Wandern. Über 120.000 Menschen entscheiden sich jährlich für einen Wanderurlaub auf der Baleareninsel und das nicht ohne Grund. Schließlich verfügt Mallorca über atemberaubende Naturlandschaften und bietet unterschiedliche Wanderrouten mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Höhenprofilen.

Wandern für…

die schönsten Wanderrouten auf Mallorca…Anfänger

Eine einfache Wanderroute beginnt für Neulinge im Künstlerdorf Deià, das am Rand der Serra de Tramuntana liegt. Von dort wandert man entspannt durch sattgrüne Wälder und entlang romantischer Höhenzüge. Gelegentlich passiert man dabei einsame Höfe sowie uralte Olivenhaine. Nach 3-4 Stunden gelangt man schließlich an einen Punkt, von dem man einen fantastischen Blick auf die Bucht von Port de Sóller hat.
Eine andere Route, die hervorragend für Anfänger geeignet ist, führt von Lluc nach Pollença. Die Tour beginnt am Kloster Lluc, dem religiösen Zentrum der Insel. Von dort führt der Weg durch den Wald Bosc Gran sowie über alte Wegstraßen. Dabei kommt man an abwechslungsreichen Landschaften aus majestätischen Bergen, bizarren Felsformationen und sprudelnden Quellen vorbei. Das Ziel nach der knapp 5-stündigen Wanderung ist die Stadt Pollença.

…Fortgeschrittene

Erfahrene Wanderer sollten die Route von Sant Elm über La Trapa bis nach Coll de sa Gramola wählen. Die etwa 3,5 Stunden lange Tour führt über breite Wege und schmale Pfade, die Trittsicherheit erfordern. Von Sant Elm führt der Weg zunächst über Schotterstraßen durch ein wunderschönes Waldgebiet. Erst zum Ende hin, bevor man die Klosterruine La Trapa erreicht, wird der Weg schmaler, steiler und felsiger.
Von der Ruine geht es anschließend erstmal wieder ein Stück zurück, ehe man entlang des Hanges des Puig de ses Basses zur Caseta de ses Basses hinabsteigt. Von dort wandert man auf einem breiten Karrenweg 3 Kilometer Richtung Coll de sa Gramola. Die Route führt außerdem unter dem Felsen des Penyal d’en Anglada entlang und anschließend in einen Kiefernwald hinein.

…Profis

Für Wandererfahrene mit guter Kondition eignet sich die Tour von Betlem zum Bec de Ferrutx. Zwischen Colònia de Sant Pere und Betlem führt ein kleiner Weg zur Kapelle Ermita de Betlem hinauf. In direkter Nähe befindet sich der Aussichtspunkt Sa Coassa, von dem man einen herrlichen Blick über Alcúdia hat. Anschließend führt der Weg 7 Kilometer hinauf, entlang an Bachläufen frei stehenden Kiefern und Felsen. Über einen Grasrücken erreicht man nach etwa 2 Stunden den Gipfel des Bec de Ferrutx und wird mit einem Ausblick bis zum Tramuntana Gebirge belohnt.
Ebenfalls für fitte Wanderer ist die Tour von Valldemossa nach Deià geeignet. Die Wanderung beginnt in Valldemossa, dem meistbesuchten Dorf Mallorcas. Hier haben schon Chopin und George Sand ihre Winter verbracht. Von dort geht es auf stillen Pfaden an Felshöhen und Gipfeln vorbei. Herrliche Ausblicke garantieren ebenfalls steil abfallende Felskanten, ehe man vom Caragolí ( 944 m) nach Deià gelangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
https://www.mietwagen24.de/datenschutz/.