Mallorca – ein Traum für Segler

355939_web_R_K_B_by_Marvin Siefke_pixelio.de

Paradiesische Temperaturen, eine vielfältige Naturlandschaft und reichlich Ursprünglichkeit erwartet all diejenigen, die die Baleareninsel Mallorca auch vom Wasser aus erkunden wollen. So offenbaren die über 555 Kilometer lange Küste und über 300 Sonnentage ideale Bedingungen für einen unvergesslichen Segeltörn.

Entlang an rauen Steilküsten, grünen Pinienlandschaften und früheren spanischen Wachtürmen sind die versteckten Buchten mit den weißen Sandstränden immer wieder ein guter Grund, um den Anker zu werfen. Da die Balearen im Hochsommer vom Azorenhochkeil profitieren, herrschen gerade in den Buchten thermalähnliche Bedingungen, die einfach nur fantastisch sind. Selbstverständlich kann dort auch nach Herzenslust im kristallblauen Wasser gebadet und geschnorchelt werden.

So ist beispielsweise ein Törn an der Südspitze der Insel vor La Rapita sehr zu empfehlen. Entlang der Küste erhält man einen herrlichen Blick auf den wunderschönen Yachthafen an der Punta de C’an Barbut und nur unweit entfernt auf das kleine Örtchen Ses Covetes, wobei sich beide Orte gleichermaßen für einen Zwischenstopp eignen. Traumhaft sind dort auch die beiden Strände Platja Ses Covetes und Es Trenc, an denen Sonnenanbeter reichlich Energie tanken können.

Gleich einmal um die ganze Insel hingegen kann es auf einem einwöchigen Segeltörn gehen, der beispielsweise in Palma de Mallorca beginnt. Je nach Vorliebe können die wunderschönsten Orte der Insel wie Andratx, Sóller oder Pollenca angefahren sowie geheime Buchten entdeckt werden. Dabei trifft man auf dem Meer nicht selten den einen oder anderen neugierigen Meeresbewohner.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top