Mallorca- viele neue Blitzer und eine neue Tankstelle

Fuß vom Gas!

Blitzer auf MallorcaMallorca-Urlauber aufgepasst! Wer mit dem Mietwagen auf der Insel unterwegs ist, sollte sich auf jeden Fall an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Am 2. Juli hat die spanische Verkehrsbehörde nämlich eine Liste veröffentlicht, die neue Standorte zur mobilen Geschwindigkeitsüberwachung enthält. Demnach wird neben den bereits bestehenden, festinstallierten Radarfallen zukünftig an weiteren 30 Abschnitten auf 26 Nebenstraßen kontrolliert. Grund dafür war die steigende Anzahl an Unfällen auf diesen Strecken.

Strecken, die zukünftig kontrolliert werden:

  • Ma-11 zwischen Palma und Bunyola
  • Ma-13 zwischen Autobahnende bei Sa Pobla und Alcúdia
  • Ma-15 zwischen Sant Llorenç und Artà
  • Ma-19A (Nebenstrecke der Autobahn Palma-Llucmajor)
  • Ma-19 zwischen Campos und Portopetro
  • Ma-3500 zwischen Inca und Muro
  • Ma-3011 zwischen Palma und Sineu
  • Ma-2200 zwischen Sa Pobla und Pollença
  • Ma-3232 zwischen Sineu und Sant Joan
  • Ma-3320 zwischen Ariany und Manacor
  • Ma-4010 zwischen Felanitx und Portocolom
  • Ma-5020 zwischen Llucmajor und Porreres
  • Ma-6014 zwischen Arenal und Sa Ràpita
  • Ma-6040 zwischen Campos und Colònia de Sant Jordi
  • Ma-5040 zwischen Porreres und Campos
  • Ma-5120 zwischen Campos und Felanitx

Die erste Lowcost-Tankstelle

An alle Mietwagenreisende! In der Gemeinde Calvià, im Südwesten der Insel, gibt es seit dem 2. Juli eine Lowcost-Tankstelle, und zwar direkt im Gewerbegebiet Son Bugadelles. Laut den Betreibern können Autofahrer an dieser Tankstelle zwischen 60 Cent und einem Euro auf zehn Liter Treibstoff sparen. Eingespart wird auch am Service-Personal, auf das vollends verzichtet wird. Lediglich ein paar Angestellte sorgen an den Zapfsäule für Sicherheit und dafür, dass nicht geraucht wird.

Welche Auswirkung die erste Lowcost-Tankstelle der Insel bereits hatte, kann an der Konkurrenz beobachtet werden. Viele Tankstellen in der Umgebung haben ihre Preise nämlich ebenfalls gesenkt.

Und das Beste an der Sache ist, dass in Calvià weitere Filialen geplant sind, unter anderem in Paguera und Son Calju. Ein wirklich gute Nachricht, wenn man an die Benzinpreise auf den Balearen denkt.

Vielleicht können sich Mietwagenreisende in Zukunft ja auf urlaubsfreundlichere Spritreise freuen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top