Malmö

Malmö in SchwedenDie Öresundbrücke verbindet seit mehr als 15 Jahren Dänemark und Schweden. Während auf dänischer Seite die Brücke bei Kopenhagen beginnt, ist es auf schwedischer Seite Malmö. Im Gegensatz zur dänischen Hauptstadt, die bei Touristen besonders beliebt ist, steht die Großstadt Malmö immer noch im Schatten von Göteborg und Stockholm. Dabei hat sie jede Menge Charme und Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Bei genauerer Betrachtung ist Malmö gar nicht so schwedisch wie man vermuten würde. Eigentlich ist die Stadt ziemlich kontinental: Die Eckkneipen kommen ohne Türsteher aus, die Autofahrer benutzen gerne mal die Hupe, der Busfahrer spielt arabische Musik und die Bäckereien heißen „brödbutik“. Hinzu kommen zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Ein besonders beliebtes Viertel ist Lilla Torg, das sich um einen kleinen Marktplatz legt. Außerdem stehen dort viele charmante Fachwerkhäuser, in denen man nette Cafés, Restaurants und kleine Galerien findet.

Zum Verweilen lädt außerdem der Folkets Park ein. Der erste öffentliche Park Schwedens, der ein bisschen an den Tivoli Park in Kopenhagen erinnert, verfügt über einige Freizeiteinrichtungen, vor allem für Familien. Darüber hinaus ist er Veranstaltungsort für Open-Air-Konzerte im Sommer.

Das architektonische Highlight der Stadt ist hingegen der Turning Torso im Hafengebiet Västra Hamnen. Der gedrehte Wohnturm, der von Santiago Calatrava entworfen wurde, ist das moderne Wahrzeichen der Stadt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top