Maut in Norwegen

Norwegen Maut AutopassWährend die gebührenpflichtigen Straßen, Brücken und Fähren in Schweden und Dänemark überschaubar sind, muss man in Norwegen schon etwas genauer hinsehen. Die wenigen norwegischen Autobahnen sind nämlich mautpflichtig, genauso wie einige Reichs- und Gemeindestraßen sowie Brücken, Tunnel und Straßen in einigen Städten.

Die Mehrzahl der norwegischen Mautstationen (Bompenger) laufen automatisch, d. h. ohne Personal. Deshalb sollte man immer genügend Norwegische Kronen (NOK) für die Münzautomaten dabei haben, denn vor Starvanger und Bergen wird zum Beispiel alle paar Kilometer kassiert.

Gerade deshalb ist der Erwerb des AutoPass von Vorteil, damit man stressfreier durchs Land fahren kann. Der Erwerb des AutoPasses lohnt sich vor allem für solche Urlauber, die das Land bereisen möchten. Das Gerät wird an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs angebracht und anschließend mit einem Guthabenkonto bzw. mit einem festen Geldbetrag eingerichtet. Beim Passieren der Mautstationen wird der Betrag dann automatisch abgebucht. Sollte das Guthaben aufgebraucht sein, wird das Konto über das angegebene Zahlungsmittel (z. B.Kreditkarte) wieder aufgefüllt. Je nachdem mit welcher Mautgesellschaft man einen Vertrag abgeschlossen hat, unterscheidet sich die Höhe des Guthabens und der gewährten Rabatte.

Wichtig!
Die Nutzung des Auto-Pass-Guthabenkontos gilt nur für Norwegen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top