Maut in Polen

Autobahngebühren in PolenEin Land, in dem Autofahrer ebenfalls nicht von der Maut verschont bleiben, ist Polen. In unserem Nachbarland sind nämlich einige der Autobahnen gebührenpflichtig. Entsprechend müssen PKW-Fahrer auf der A1 zwischen Danzig und Thorn Mautgebühren entrichten. Das Gleiche gilt für die A2 zwischen Rzepin und Nowy Tomysl, zwischen Nowy Tomsyl und Poznan-Zachod, zwischen Poznan-Wschod und Konin sowie zwischen Konin und Lodz. Auf der A4 zahlen Fahrzeugfahrer zwischen Kattowitz und Krakau sowie zwischen Breslau und Gleiwitz die Maut.

Die Maut wird dabei direkt an den Mautstationen entrichtet. Zu unterscheiden sind offene und geschlossene Systeme. Während bei dem offenen System für einen bestimmten Streckenabschnitt gezahlt wird, müssen Fahrer bei dem geschlossenen System an der Einfahrtstation eine Mautkarte lösen, die beim Verlassen der Strecke bezahlt wird.

Eine Besonderheit ergibt sich für Fahrzeuge, die mit einem höchst zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen auf Polens Autobahnen und Fernstraßen unterwegs sind. Also teilweise auch einige PKW mit Anhänger, Transporter sowie Busse mit mehr als neun Sitzplätze. Die sogenannte LKW-Maut wird dabei voll elektronisch über eine viaBox abgerechnet. Bei der Anmeldung und Registrierung im viaToll System helfen die Kontaktstellen, die sich in der Nähe der größten Städte befinden, die unmittelbar mit den vom elektronischen Mautsystem umfassten Straßen verbunden sind.

Einen Gebührenrechner sowie detaillierte Informationen finden Kunden auf der Internetseite www.viatoll.pl/de.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top