Mietwagen-Rundreise durch South Dakota

Den Reiz von North Dakota machen vor allem die unterschiedlichen Naturlandschaften aus. Während die  bizarren Felsformationen der Bergkette Black Hills die Landschaft westlich des Missouri Rivers  bestimmen, sind es östlich des Flusses in erster Linie die endlosen Prärien, die sich über endlose Weite erstrecken.

Die meisten Sehenswürdigkeiten in South Dakota befinden sich jedoch im Westen. So zum Beispiel auch der Badlands National Park, der nicht nur zahlreichen Tierarten, wie Bisons, Coyoten. Präriehunden und Antilopen, ein Zuhause bietet, sondern auch mit spektakulären  Felsformationen sowie Prärielandschaften beeindruckt. Auf den Wanderwegen lassen sich die Tierbewohner des Parks am besten beobachten, wobei außerdem die Pine Ridge Indian Reservation und das Gebiet rund um Wounded Knee zu den beliebten Ausflugszielen gehören.

Ein anderer Nationalpark befindet sich in den Black Hills. Der Wind Cave Nationalpark ist in erster Linie für seine seltenen Felsformationen bekannt, die auch als „Boxwork“ bezeichnet werden. Zudem befindet sich dort mit dem Jewel Cave Monument die drittlängste Höhle der Welt, in der Besucher eine schier unendliche Anzahl von Kalkspat-Kristallen bestaunen können.
Zuletzt ist in South Dakota auch ein Besuch des Custer State Parks ein absolutes Muss für Mietwagenreisende. Seit fast 150 Jahren sind die Seen, die Prärieebenen und die Kiefernwälder nahezu unberührt und ursprünglich geblieben. Kein Wunder also, dass hier die größte Büffelherde der USA  mit mehr als 1.500 Tieren lebt. Weitere Bewohner sind Elche, Bergziegen und Wildesel.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top