Mietwagen-Roadtrip Hokkaido

Mietwagen-Roadtrip Hokkaido

In Nordjapan liegt die Präfektur Hokkaido. Sie ist die größte Präfektur Japans und besteht größtenteils aus der gleichnamigen Insel. Im Vergleich zu anderen Regionen in Japan ist Hokkaido nur dünn besiedelt. Entsprechend ist die zweitgrößte Insel des Landes (nach Honshu) reich an unberührter Natur. Für Urlauber sind dabei vor allem die gemäßigten Sommer, die schneesicheren Winter sowie die vielen Thermalquellen ein Grund für eine Reise nach Hokkaido.

Wer nicht ausschließlich zum Skifahren nach Hokkaido fahren möchte, der sollte die Insel zwischen Mai und Oktober bereisen. Dann herrschen angenehme Temperaturen – ideal, um die Sehenswürdigkeiten Hokkaidos mit dem Mietwagen zu entdecken.

Die Nationalparks von Hokkaido

Die Aushängeschilder der japanischen Insel sind die wunderschönen Nationalparks. Einer von ihnen ist der Shiretoko Nationalpark, der nahezu unberührt ist. Durch den Park führen nur wenige Wanderwege. So können seltene Tierarten wie Braunbären, fast ausgestorbene Vogelarten und Meeresbewohner in dem Park ungestört leben. Seit 2005 gehört der Shiretoko Nationalpark zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Landschaftlich reizvoll ist dagegen der Akan Nationalpark. Er liegt im Osten Hokkaidos und zeichnet sich durch abwechslungsreiche Landschaften aus. So ist der Park von Vulkanen, drei beeindruckenden Kraterseen und glasklaren Gebirgsseen sowie majestätischen Wäldern geprägt. Außerdem sorgen einige Thermalquellen für eisfreie Zonen. Aufgrund dessen bevorzugen Singschwäne den Park als Winterquartier.

Das kulturelle Zentrum

Sapporo ist die größte Stadt Hokkaidos und kulturelles Zentrum. Ihre Bekanntheit verdankt die Stadt in erster Linie dem Bier. In der Stadt entsteht das älteste Bier Japans, das in den USA das meistverkaufte asiatische Bier ist. Zugleich wurde dem Bier ein eigenes Bier-Museumgewidmet. Darüber hinaus hat die knapp 2 Millionen Einwohner große Stadt nochviele andere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Zentrum von Sapporo lädt der Odori-Park zum Verweilen ein. In dem künstlerisch gestalteten Moerenuma-Park kann man hingegen die Installationen des Bildhauers Isamu Noguchi bewundern. Weitere Attraktionen in dem Park sind die Brunnen mit Wasserfontänen von bis zu 25 m. Vom aufgeschütteten Mount Moere hat man hingegen einen tollen Blick auf die Stadt.

Die sehenswerten Gebäude von Sapporo sind hingegen der beleuchtete Sapporo TV Tower und der kleine Uhrenturm, das Wahrzeichen der Stadt. Geschichtsliebhaber werden sich zudem am Historischen Dorf von Hokkaido erfreuen. In dem Freilichtmuseum können ca. 60 historische Gebäude aus allen Teilen der Insel besichtigt werden.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top