Mietwagen-Rundreise Washington State

Washington State – der Evergreen der USA

Washington State gehört definitiv zu den saubersten Bundesstaaten der USA. Verwunderlich ist das nicht, schließlich sind die Bemühungen für den Umweltschutz hier besonders hoch. Der Beiname „Evergreen State“ ist aber dennoch nicht auf das hohe Umweltbewusstsein zurückzuführen. Vielmehr sind es die dichten Wälder und majestätischen Regenwälder, denen Washington seinen Beinamen zu verdanken hat.

Generell sind es sowieso die atemberaubenden Landschaften, die eine Mietwagen-Rundreise durch Washington lohnenswert machen. Neben den schier grenzenlosen Waldgebieten erwartet Besucher nämlich auch die wunderschöne Pazifikküste, die gigantische Kulisse der Cascade Mountains sowie die wüstenähnlichen Gebiete im Osten.

Ein Naturschatz des Bundesstaates ist beispielsweise der Mount Rainier Nationalpark südöstlich von Seattle. Das Highlight des Parks ist sicherlich der Schichtvulkan Mount Rainier mit einer Gesamthöhe von fast 4400 Metern, den man am besten auf einer Führung erkundet. Weitere Sehenswürdigkeiten des Nationalparks sind die zahlreichen Gletscher wie der „Emmons Glacier“ oder der „Carbon Glacier“.

Ebenfalls sollte man in Washington den Olympic National Park besucht haben, der im Nordwesten des Bundesstaates liegt. Der Nationalpark, dessen Vorzüge schneebedeckte Gipfel und Gletscher, Bergseen, Regenwälder sowie von Waldgebieten geprägte Küstenabschnitte sind, gehört seit 1981 zum Weltnaturerbe. Mit dem „Hoh Rain Forest“ befindet sich dort eines des letzten im mittleren Breiten existierenden Regenwaldgebiets der Welt.

Selbstverständlich gilt es in Washington nicht nur Naturschätze zu entdecken, sondern auch sehenswerte Städte und Orte.
Die Hauptstadt Seattle gehört dabei zum Pflichtprogramm einer jeden Mietwagen-Rundreise. Rund 60 % der gesamten Bevölkerung haben im Großraum der Stadt ihren Wohnsitz, schließlich sorgen namenhafte Unternehmen wie Amazon, Nintendo oder Microsoft für Arbeitsplätze. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der 184 Meter hohe Turm „Space Needle“, zu dessen Füßen das „Seattle Center liegt“, der 141 Meter hohe Smith Tower sowie das „Columbia Center“ mit einem 285 Meter hohen Turm. Großer Beliebtheit erfreuen sich außerdem der „Pike Place Market“ und der „Pinoeer Square“.

Bei Gelegenheit bietet sich auch eine Fahrt ins kleine Port Townsend an, denn die kleine Hafenstadt ist ein herausragendes Zentrum für Kunst. Neben zahlreichen Kunstgalerien sorgen jährlich stattfindende Jazz- und Blues-Festivals weiterhin für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top