Mietwagen-Tour von Berlin nach Krakau

Mit dem Mietwagen zwischen Berlin und Krakau

279672_web_R_K_by_arkadius neumann_pixelio.deDie Städte Berlin und Krakau trennen knapp 600 Kilometer. Eine lange Strecke, wenn man diese in einem Rutsch mit dem Mietwagen bewältigen möchte. Sicherlich aber auch viel zu schade, schließlich befinden sich entlang der Straße sehenswerte Städte und wunderschöne Naturlandschaften, die gelegentlich dazu verleiten könnten einen kleinen Zwischenstopp einzulegen.

Mit der Hauptstadt im Rücken lautet das erste Ziel Cottbus. Zugegeben, die Stadt ist nicht mit Berlin oder Dresden zu vergleichen, dennoch ist sie wirklich ein kleiner Juwel ganz im Osten Deutschlands. Beeindruckend ist vor allem die Altstadt mit ihren barocken Bürgerhäusern und den niedlichen Gassen, in denen romantische Straßencafés und Läden zum Verweilen und Stöbern einladen.
Weitere Highlights der größten Stadt der Lausitz sind das im Spätjugendstil erbaute Staatstheater sowie der Fürst-Pückler-Park als einer der herrlichsten Landschaftsparks in Ostdeutschland.

Nach weiteren 160 Kilometern Richtung Osten hat man dann bereits die deutsch-polnische Grenze überquert und mit der Stadt Legnica schon das nächste Etappenziel erreicht. Zwar wurde die größte Stadt im Norden der Woiwodschaft Niederschlesien im Krieg stark zerstört, aber glücklicherweise blieben einige historische Bauten im Zentrum erhalten. Imposant ist hier vor allem die aus dem 14. und 15. Jahrhundert stammende Pfarrkirche St. Peter und Paul am Marktplatz, die über zwei wunderschöne gotische Portale verfügt. Ebenfalls befinden sich dort das aus dem 18. Jahrhundert stammende spätbarocke Rathaus, das nach den Plänen von Carl Ferdinand Langhans erbaute Stadttheater sowie das prächtige Schloss der Piasten.

Anschließend geht es weiter nach Breslau, die historische Hauptstadt Niederschlesiens. Wie der Phoenix aus der Asche stieg die fast völlig zerstörte Stadt aus dem Krieg hervor, die heute für ihr lebhaftes Großstadt-Flair bekannt ist. Bemerkenswert ist sicherlich die schachbrettartige Anlegung des Zentrums, wobei auch das gotische Rathaus am Rynek und die ebenfalls gotische Elisabeth-Kirche herausragende Sehenswürdigkeiten darstellen. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Dominsel, auf der sich neben Überresten einer ehemaligen Fürstenburg aus dem 9. und 10. Jahrhundert außerdem imposante Sakralbauten befinden.

Bevor die Mietwagentour schließlich in Krakau endet, gilt es vorher aber noch die Hauptstadt der Woiwodschaft Schlesiens zu entdecken, nämlich Kattowitz. Zahlreiche Kirchen und Museen befinden sich in dem einstigen Dorf, das durch die industrielle Entwicklung im 19. Jahrhundert schließlich das Stadtrecht erhielt. Herausragend ist beispielsweise die Kirche der unbefleckten Empfängnis, die zwischen 1862 und 1870 erbaut wurde, wobei außerdem die aus Holz errichtete Erzengel St. Michael Kirche im Kosciuszki-Park einen Besuch wert sind.

Ebenfalls einen Abstecher wert, sind der große jüdische Friedhof sowie die imposanten Gebäude des Stadtpalastes, des Wyspanskiego-Theaters und des Schlesischen Museums.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top