Mietwagentour Eifel

Kennen Sie das, wenn Ihre Fingerspitzen kribbeln? Zugegebenermaßen passiert das bei uns nicht allzu oft, wenn der Chef ins Büro spaziert. Wenn allerdings die Worte Mietwagen, Tour und Eifel in einem Satz fallen, kann das durchaus anders sein. Noch während etwaige Details durch das Büro gerufen wurden, waren die kurvigen Landstraßen und das fantastische Panorama der Eifel längst als Bild ins Gehirn gebrannt. Mietwagen24 bietet natürlich auch in diesem Fall den passenden Mietwagen für unsere Tour. Getreu dem Motto „wenn schon, denn schon“ haben wir ein sportliches Cabrio für unsere „Eifel-Expedition“ gewählt. Und schon kann’s losgehen.

Wer sich in der Eifel umsehen möchte, sollte Zeit mitbringen. Es gibt schlichtweg zu viel zu sehen. Wer auf einer Route einmal durch „jede Ecke“ gefahren sein möchte, für den können wir die Route Koblenz, Trier, Aachen, Koblenz empfehlen, wobei der Startpunkt natürlich auch an einem anderen Ort liegen kann. Unseren Cabrio haben wir ganz unkompliziert entgegennehmen können. Am Gepäck muss gespart werden, aber sonst ist so ein Cabrio schon eine feine Sache. Dach auf, Sonne rein, Motor an: das Leben kann so schön sein. Zuerst schauen wir uns also in Koblenz um, machen uns ein Bild und sind – wie so häufig – begeistert. Koblenz ist eine Stadt, in der man seinen Auto ruhig einen Augenblick stehen lassen darf. Wer sich an Theatern und Museen erfreut wird hier genauso fündig, wie Freunde von imposanten Bauten. Ob Sie sich das Kurfürstliche Schloss anschauen, die Alte Burg besichtigen oder einfach nur das Stadtbild von Koblenz genießen – ein Erlebnis ist diese Stadt in jedem Fall.

In südwestlicher Richtung geht es anschließend weiter, die schöne Stadt Trier ruft. Davor liegen aber glücklicherweise noch ein paar schöne Kurven, die mit unserem Mietcabrio gemeistert werden müssen. Es könnte uns schlechter treffen. In Trier angekommen suchen wir als erstes die römischen Bauwerke der Stadt auf. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Porta Nigra, übersetzt das schwarze Tor. Weitere Relikte aus der römischen Zeit sind das Amphitheater, die verschiedenen Thermen, die Römerbrücke, sowie die Reichsabteikirche St. Maximin. Wer die Entwicklung der Zeit mit voranschreiten der Zeit erleben möchte, kann anschließend nach den Bauten aus der jüngeren Vergangenheit Ausschau halten. Vom Mittelalter bis in die Neuzeit warten hier zahlreiche imposante Bauten auf Sie. Auch an Kultur mangelt es der Stadt Trier nicht. Ob Sie ins Theater gehen, oder eines der Museen besuchen, Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf.

Das nächste Ziel unserer Eifeltour liegt dann ein gutes Stück weiter nördlich. Wieder bleibt genügend Zeit für uns, auch den Leihwagen ausgiebig zu testen. Die Kurven der Eifel machen es möglich. Als wir in Aachen ankommen, ist es zwar schon recht frisch, das Dach von unserem Cabrio ist allerdings immer noch geöffnet. Der Dom zeigt sich uns im Licht der untergehenden Sonne von seiner schönsten Seite, auch einen Blick auf das Aachener Rathaus sollten Sie werden. Die Stadt bietet zahlreiche schöne Bauwerke, Kunst und Kultur, sowie schöne Grünanlagen für die ruhigeren Momente im Leben.

Bevor sich unsere Mietwagentour durch die Eifel dem Ende neigt, bleiben uns noch exakt 155 Kilometer Landstraße. Es ist lange her, dass sich alle Mitfahrer einig waren, noch den einen oder anderen Umweg zu fahren, bevor wir schließlich wieder in Koblenz ankommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte:
https://www.mietwagen24.de/datenschutz/.