Mietwagen Roadtrip Florida

Das Erlebnis Sunshine State

Gewonnen. Wir haben gewonnen. Nein, leider nicht die Millionen des Lotto-Jackpots, aber es kommt dem schon ziemlich nahe. Das E-Mail-Postfach zeigt uns wie ein guter Morgen aussehen kann: Es geht in die USA, genauer in den Bundesstaat Florida. Ein Kollege nennt es einen Jackpot und so fühlt es sich auch an. Also schnell noch einen Mietwagen in den USA buchen, der mietwagen24 Mietwagenpreisvergleich bietet es ja an. Groß, breit, wir wählen einen SUV.

Es ist natürlich praktisch, wenn der Mietwagen in Miami am Flughafen bereitsteht und der Flug selber auch längst gebucht ist. Unser Flug startet in Richtung Miami und bei etwa 10 Stunden Flugzeit hat man reichlich Gelegenheit, den Plan für die kommenden Tage aufzustellen. Was möchte man sehen? Kommt man mit dem Mietwagen überall hin? Hat man auch nichts vergessen?

„The Magic City“ – der Spitzname von Miami ist irgendwie typisch überzogen und doch passt er zu der Stadt wie ein maßgeschneiderter Anzug. Als wir aus dem Miami International Airport, übrigens einer der größten Flughäfen der Welt, in Richtung Sonne spazieren, fehlt im ersten Moment etwas orange. Richtig orange. Dank der Farbfilter mancher US-Serienproduktion wirkt das recht natürliche Licht Miamis dezent irritierend. Unser Mietwagen ist dann tatsächlich einer der großen amerikanischen SUVs. Wir starten anschließend in Richtung Innenstadt und begeben uns auf die Suche nach den Highlights von Miami. Das kubanische Viertel „Little Havana“, das Miami Seaquarium, die Everglades und auch die Florida Keys gehören zu den absoluten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Daneben beeindrucken natürlich auch die vielen Hochhäuser, die atemberaubende Skyline von Miami, die großartigen Strände und das wundervolle Wasser. Wer hier seinen Urlaub verbringt, sollte unbedingt ein paar Tage mehr einplanen. So haben wir unseren Mietwagen  kurzerhand verlängert, das Büro informiert und die Reise etwas intensiver gestaltet. Aber zurück nach Florida und weiter mit unserem Mietwagen. Hier fällt sofort auf, dass die großen SUVs viel besser in die USA passen als nach Deutschland. Alles, die Straßen, die Parkplätze, selbst die Einfahrt zum Drive-In sind für die Größe auch entsprechend ausgelegt.

Wir möchten mehr von Florida sehen und so geht es weiter mit unserem Mietwagen in Richtung Jacksonville. Die Stadt liegt direkt am Atlantischen Ozean im Nordosten Floridas. Mit über 800.000 Einwohnern ist „Jax“ die größte Stadt Floridas und außerdem flächenmäßig die größte der USA. In Jacksonville genießen wir die einmalige Natur des Sunshine State, die vielfältigen Möglichkeiten draußen unterwegs zu sein und natürlich vor allem die Sonne.

Bevor wir später schon wieder in Richtung Miami müssen, gehört natürlich auch ein Besuch der Touristen-Hauptstadt der USA zu unserem Reiseplan. Übersetzt heißt das: Wir besuchen mit unserem Mietwagen Orlando. Im Jahr 2009 besuchten über 45 Millionen Menschen die Stadt in der Mitte Floridas – Rekord. Wer sich fragt warum das so ist, dem wollen wir gerne weiterhelfen. Wir hatten vor Ort die Wahl aus 17 verschiedenen Stadtparks. Dazu kommen zahlreiche Freizeitparks, darunter Disney’s Hollywood Studios und die Universal Studios Florida. Auch für Orlando sollten Sie einige Tage Zeit einplanen, um die Vorzüge der Stadt wirklich erleben zu können.

Als wir unseren Mietwagen am Flughafen in Miami abstellen, steht längst fest: wir kommen wieder. Während die Sonne untergeht und man nochmal einen Blick auf das türkisblaue Meer wirft, setzt unser Flugzeug zum Steigflug an, macht eine Kurve und verschwindet im dunkelroten Abendhimmel über Miami.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top