Mit dem Auto nach Sylt

So wie viele Wege nach Rom führen, gelangt man auf vielen eben auch nach Sylt. Ob zu Lande, zu Wasser oder durch die Luft, Sie müssen sich nur zwischen dem Personen- oder Autozug, der Fähre oder dem Flugzeug entscheiden. mit-dem-auto-nach-sylt

Wollen Sie die größte nordfriesische Insel mit dem Mietwagen erkunden, bleiben Ihnen allerdings nur zwei Möglichkeiten: Entweder nehmen Sie den Autozug oder die Fähre.

Fällt Ihre Wahl auf den Autozug, haben Sie den Weg über den Damm gewählt. Zwischen Niebüll und Westerland und natürlich auch in die andere Richtung, verkehrt der Autozug zu Spitzenzeiten im 30-Minuten-Takt. Schnell und bequem erreichen Sie die Insel auf diese Art in nur 35 Minuten und können sich bei dem Blick auf das Wattenmeer schon einmal auf eine wunderschöne Auszeit einstimmen. Zu empfehlen ist eine Überfahrt vor allem unter der Woche, da man dann sogar noch Geld sparen kann.

All diejenigen, die sich für eine Überfahrt mit der Fähre entscheiden, können gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. So kommt man zum einen in den Genuss einer kleinen Reise durchs wunderschöne Dänemark und zum anderen spart man dabei noch ordentlich Geld. Die Fahrt per Schiff ist nämlich um einiges günstiger als die Anreise mit dem Autozug. Los geht die Fahrt von der dänischen Insel Rømø, die nach etwa 40 Minuten in List auf Sylt anlegt. Entspannt können Sie die Aussicht auf das Meer und den Wellengang genießen und je nach Lust und Laune sogar im Fährshop stöbern. Auch mit der Fähre wird Supersparfüchsen eine Reise unter der Woche empfohlen, da die Überfahrt dann ebenfalls günstiger ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top