Mit dem Mietwagen durch Bali

Bali Mietwagen DenpasarBali mit dem Mietwagen zu erkunden, ist eine wunderbare Idee. So kann man sich die Zeit frei einteilen und selbst bestimmen, was man sich ansieht oder wo man eventuell länger bleiben möchte. Mittlerweile kann man auf Bali problemlos einen Mietwagen bekommen, denn es gibt genügend lokale Anbieter. Doch um auf Bali mit dem Auto fahren zu dürfen, benötigt man einen Internationalen Führerschein. Hat man diesen samt Fahrzeugpapiere in der Tasche, kann das Abenteuer Bali beginnen.

Zu beachten ist, dass auf der zu Indonesien gehörenden Insel Linksverkehr herrscht. An diesen gewöhnt man sich aber ziemlich schnell. Da auf den gut asphaltierten Straßen nämlich nicht schnell gefahren wird, hat man genügend Zeit, um sich umzugewöhnen. Besondere Vorsicht ist bei touristischen Mofa-Fahrer geboten, da diese sich weitaus schwerer mit dem Seitenwechsel tun und deshalb besonders im Auge zu behalten sind. Gleiches gilt bei Menschen und Tieren, die oft an den Straßenseiten entlang spazieren.

Ansonsten lautet das Motto für alle Verkehrsteilnehmer: „Immer nach vorne schauen“! Da man nämlich auf Bali wenig bis gar nichts von der Links-vor-rechts-Regel hält, muss man permanent mit neuen Verkehrssituationen rechnen. Mit ein bisschen Ruhe und Geduld kommt man aber auch, wenn vielleicht langsam, sicher ans Ziel. Man ist ja sowieso im Urlaub.

Eine weitere Besonderheit im balischen Straßenverkehr ist die Benutzung der Hupe. Diese signalisiert nämlich nicht, dass man zu langsam oder falsch fährt, sondern dass man überholt wird bzw. der Hupende zum Überholen ansetzt.

Zu guter Letzt sollten sich Mietwagenreisende auf Bali auch auf eine ungewöhnliche Beschilderung einstellen, obwohl diese quasi gar nicht vorhanden ist. Und wenn es dann doch mal ein Schild gibt, ist meistens nicht der nächstgrößere Ort gemeint, sondern das nächstgelegene Dorf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top