Mit dem Mietwagen durch Florida

Miami bei Nacht
Miami bei Nacht

Wer den Sonnenstaat der USA mit dem Mietwagen erkunden möchte, der sollte beachten, dass man dort auf einigen Straßen Mautgebühren entrichten muss. So wird die Maut beispielsweise auf dem Florida Turnpike, von Ocala nach Homestead, auf der Alligator Alley, zwischen Miami und Naples, oder auf dem Bee Line Expressway, von Orlando nach Cape Canaveral, fällig. Einst bezahlte man die Mautgebühren noch vor Ort bei den Mautdamen, seit Mitte Februar 2011 werden Mietwagen-Fahrer fast ausschließlich elektronisch abkassiert.

Für eine reibungslosere Verkehrsabwicklung sorgen nun der SunPass Portable, der SunPass Mini Sticker Transponder oder der E-Pass, die für alle Mautstraßen und nahezu alle Brücken gelten. Dabei gilt der SunPass auch auf den E-Pass- und  MDX-Straßen sowie für alle drei LeeWay-Brücken. Bezahlt wird wie folgt: Beim Passieren der sogenannten „tolling location“ sendet der Transponder ein Signal und die Gebühr wird automatisch von dem Konto des Kunden abgezogen.

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Bevor man sich für den Traumurlaub in Florida also einen Mietwagen mietet, sollte man rechtzeitig und in Ruhe die verschiedenen Angebote der Mietwagenfirmen miteinander vergleichen. Viele Firmen stellen nämlich auch den „SunPass“ oder „E-Pass“ zur Verfügung, erheben für die elektronische Erfassung aber noch eine Zusatzgebühr. Die dann tatsächlich anfallenden Mautkosten werden schließlich über die Kreditkarte des eingetragenen Fahrers abgerechnet.

Bildnachweis: Reinhard Hinz  / pixelio.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top