EUR (€)
  • Deutsch
    • Kundenbewertungen 9.1 / 10
  • Bestpreis-Garantie
7. Dezember 2011

Mit dem Mietwagen zielgenau in den Urlaub starten

Egal wohin Sie Ihre Reise führt, den Weg sollte man kennen. Wer seinen Mietwagen schon am Flughafen abholt und von dort direkt in den wohlverdienten Urlaub startet, hat grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder greifen Sie auf die ursprüngliche Methode zurück und nutzen Straßenkarten, um an das Ziel zu kommen oder Sie verlassen sich auf die Zielführung Ihres Mietwagens mit Navigationssystem.

Übrigens: Wenn Sie Ihrem Urlaubsmietwagen bei mietwagen24 buchen, sichern Sie sich nicht nur supergünstige Preise, sondern können natürlich auch entscheiden, ob Sie ein Navigationssystem zusätzlich buchen möchten.

Hat Ihr Urlaubsmietwagen automatisch ein Navigationsgerät?

Grundsätzlich müssen Sie ein Navigationsgerät separat buchen, wenn Sie es sicher dabei haben wollen. In diesem Fall werden pro Tag (oder pauschal pro Woche) zusätzliche Gebühren fällig. Allerdings gibt es keine Regel ohne Ausnahme. So kann es sein, dass Ihr Mietwagen am Urlaubsort über ein Navigationsgerät verfügt, ohne dass Sie es zusätzlich gebucht haben. Oder aber Ihre gebuchte Mietwagenklasse verfügt prinzipiell über Navigationssysteme – hier ist es also im Preis bereits inkludiert.

Daher gilt: Achten Sie bei Ihrer Mietwagenbuchung über unser Mietwagenvergleichsportal genau auf die Bedingungen. Wenn es nötig ist und Sie auf keinen Fall auf ein Navigationsgerät verzichten möchten, dann führt an der Buchung kein Weg vorbei. Prüfen Sie in diesem Zusammenhang am besten auch noch einmal die Reservierungsbestätigung.

Unterschiede: Fest eingebautes und mobiles Navigationsgerät

Wenn Sie Ihren Mietwagen mit Navigationsgerät gebucht haben, gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten, die die Vermieter anbieten. Zum einen gibt es zahlreiche Mietwagen, die über festeingebaute Navigationsgeräte verfügen. Dazu zählen vor allen Dingen die Mietwagen der höheren Klassen (Mittelklasse und aufwärts). Zwar findet man auch in den kleineren Klassen Mietwagen mit festeingebauten Navigationsgeräten, allerdings werden in diesem Bereich oftmals portable Navigationslösungen angeboten. Für Sie heißt das: Am Mietwagencounter nehmen Sie neben Ihrem Mietvertrag und dem Schlüssel Ihres Mietwagens auch noch das mobile Navigationsgerät entgegen. Teilweise erhalten Sie hierfür einen separaten Mietvertrag.

In der Handhabung unterscheiden sich die meisten Navigationsgeräte kaum, die Bedienung ist meist sehr intuitiv. Sollten Sie bei Fragen aus der Anleitung nicht schlau werden, erkundigen Sie sich am besten direkt beim Personal Ihres Vermieters. Hier kann man Ihnen schnell und unkompliziert weiterhelfen. Bei den festeingebauten Navigationsgeräten können Sie bei vielen Herstellern auch andere Funktionen, wie beispielsweise das Radio über die Bedieneinheit mit verwalten. Ansonsten halten sich die Unterschiede der beiden Möglichkeiten in engen Grenzen, an Ihr Urlaubsziel führen Sie sowohl die festeingebaute, als auch die mobile Variante.

Bleibt uns zum Schluss noch ein gut gemeinter Rat: Bei Unklarheiten zur Routenführung fragen Sie besser noch einmal vor Ort nach oder nehmen eine Karte zu Hilfe. Zwar werden die Navis immer besser und genauer, es kann aber durchaus vorkommen, dass die Umfahrung vor Ort auf dem Kartenmaterial noch nicht erfasst worden ist. So sparen Sie sich im Zweifelsfall Zeit und kommen mit Ihrem Mietwagen entspannt am Ziel an.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub, eine gute Fahrt und natürlich eine zielgenaue Routenführung mit Ihrem Mietwagen-Navigationssystem!

  1. Home
  2. Blog
  3. Mit dem Mietwagen zielgenau in den Urlaub starten