Mittsommer in Schweden

10567_web_R_K_by_Anna-Lena Ramm_pixelio.de Wenn im Juni die Sommersonnenwende ansteht, ist Schweden das perfekte Land für einen Sommerurlaub. Bei unserem skandinavischen Nachbarn gehört „Midsommar“ nämlich zu den größten Festen des Landes. Traditionell tanzt man in der längste Nacht des Jahres um mit Blumen und Blättern geschmückte Maistangen und singt dazu schwedische Lieder. Wer also ein richtiges Midsommar-Fest erleben möchte, der sollte seine Sommerurlaub in diesem Jahr in Schweden verbringen.

Eine wunderschöne Region, um gemeinsam mit den Schweden das Mittsommer-Fest zu feiern, ist die historische Provinz Dalarna im Herzen des Landes. In den Orten rund um den Siljansee werden die angeblich die größten, traditionsreichsten und buntesten Feste gefeiert.
Wie wäre es mit einem Mittsommer in Leksand, wo jährlich mehr als 20.000 den Sommer begrüßen? Traditionell beginnt das Fest mit dem Einsingen im Sammilsdal, einer Art natürlichem Amphitheater. Danach erklingt Musik von den Spielmännern, die auf historischen Kirchenbooten die Blumengirlanden und die Blumenkränze für den Maibaum bringen. Anschließend wird der längste Maibaum von Schweden gemeinsam geschmückt und aufgerichtet.

Nur 20 Kilometer von Leksand entfernt, können Schweden-Urlauber ein weiteres Mittsommer- Fest erleben, nämlich in Rättvik. Besonders an dem Tag ist, dass es bereits am späten Nachmittag einen riesigen Umzug mit Reitern, Fahnenträgern, einem Girlandenzug, Spielmännern sowie geschmückten Festwagen gibt. Es wird behauptet, dass Midsommar in Rättvik am traditionsreichsten begangen wird wir, da die meisten Menschen hier die typisch bunten und traditionellen Trachten tragen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top