Namibia – Wandern entlang des Fish River Canyon

Fish River Canyon NamibiaMit einer Länge von knapp 160 Kilometern ist der Fish River Canyon der größte Canyon Afrikas und nach dem Gran Canyon sogar der zweitgrößte Canyon der Welt. Der Fischfluss selbst ist mit einer Länge von mehr als 650 Kilometern der längste Fluss Namibias.

Wo sich einst der zweitgrößte weitgrößte Canyon der Welt in die Erde gefräst hat, ist heute ein spektakuläres Wander- und Trekking-Areal entstanden, das nur im Rahmen geführter Touren erkundet werden darf.

Die bis zu 550 Meter tiefe Fischfluss-Schlucht führt zu Sandbänken, offenbart eine einzigartige Pflanzenvielfalt aus Köcherbäumen und Tamarisken und bietet wilden Tieren, wie Wildpferden, Kudus und Springböcken, einen idealen Lebensraum.

Der beste Eingang zum Fish River Canyon Park liegt bei Hobas. Von dort muss man „nur“ 10 Kilometer zurücklegen, bis man den ersten wichtigen Aussichtspunkt des Parks erreicht: Die Höllenkurve Hell’s Bend. Etwas weiter nördlich liegt der Hiker’s View Point, von wo aus entweder anspruchsvollere oder auch kleinere Touren durch den Canyon beginnen.

Für die 4-5-tägigen Touren ist ein ärztliches Attest erforderlich. Abenteurer sollten außerdem die Reisezeit berücksichtigen, die zwischen dem 15. April und dem 15. September liegt. Außerhalb dieser kann der Canyon aufgrund der großen Hitze nicht durchquert werden. Trotzdem sollten sich Reisende auch während der Reisezeit auf Temperaturen um die 40 Grad einstellen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top