Nationalpark Cadí-Moixéro–ein Paradies für Wanderer

Wandern in KatalonienDer Nationalpark Cadí-Moixéro in Katalonien ist nicht nur ein Gebirgspark, sondern auch ein von der Europäischen Union erklärtes Sondervogelschutzgebiet (ZEPA). Er ist deshalb ein wunderschönes Wanderareal und ein idealer Ort für Vogelbeobachtungen.

Aufgrund der großen Anzahl von Wanderwegen, finden Wanderer aller Leistungsklassen eine passende Route. Besondere Highlights sind zweifellos die markanten Schluchten sowie die nahezu senkrecht aus dem Boden ragende Felswände aus Kalkstein. Ebenso darf dabei nicht die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt des Naturparks vergessen werden, die man während einer Tour hautnah miterleben kann.

Einer der längsten und bekanntesten Wege ist zum Beispiel der GR 150, der quasi einmal um den Nationalpark herumführt. Die rund 157 km werden in der Regel in mehreren Etappen zurückgelegt. Großer Beliebtheit erfreuen sich außerdem die themenbezogene Wanderungen oder die lokalen Wanderwege des Typs SL (Sendero local).

Zu guter Letzt ist der Nationalpark ein hervorragender Ort, um die verschiedensten Vogelarten zu beobachten. Besonders hervorzuheben sind Arten, wie der Auerhahn, der Raufußkauz und der Schwarzspecht, die alle Relikte aus der Eiszeit sind. Letzterer wurde sogar zum Symbol des Parks gewählt, in dem es außerdem Hirsche, Rehe, Gemse sowie Reptilien und Fischarten zu entdecken gibt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top