Reise-Tipp: Lappland – 365 Tage Weihnachten

Vergeblich hat man hierzulande auf den Schnee gewartet und auch Weihnachten war alles andere als weiß. Nun steht das neue Jahr vor der Tür, doch auch jetzt ist weit und breit keine Schneeflocke in Sicht.
Es wird als höchste Zeit zu handeln und wenn der Schnee nicht zu uns kommt, dann kommen wir eben zu ihm.

Hoch im Norden Finnlands liegt ein Teil Lapplands. Natur pur also und das Ganze auch noch in schneeweiß. Kleine verschlafene Orte vervollständigen schließlich das romantische Bild eines Winterwunderlandes und Kultur bekommt man schließlich auch dazu.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist Lapplands Hauptstadt Rovaniemi, in der rund 60.000 Menschen leben. Die Stadt wurde während des Zweiten Weltkriegs völlig zerstört, doch heute wieder aufgebaut, ist sie dadurch bekannt, dass ihr Grundriss dem eines Rentiers gleicht. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören hier vor allem das Arktis Museum Artikum sowie der Weihnachtsmann, der dort laut einer Legende leben soll. Passend dazu gibt es dort auch ein Weihnachtsmanndorf, in dem schlicht und einfach 365 Tage im Jahr Weihnachten ist. Selbstverständlich gehört hier auch eine Rentier-Schlittenfahrt zum Pflichtprogramm.

Ein weiteres kulturelles Highlight ist  das Örtchen Tankavaara, denn dort gibt es ein sehr interessantes Goldwäschermuseum, in dem man gleich mehrere Stunden verbringen kann. Nur unweit entfernt bietet sich Lappland-Urlaubern eine etwas ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit, denn in Kakslauttanen kann man im Hotel & Iglu Village in Glasiglus nächtigen.
Für den sportlichen Ausgleich sorgt zu guter Letzt das Wander- und Skigebiet Saariselkä, in dem man sich die über Weihnachten angefutterten Wohlfühlpfunde mit einem hohen Spaßfaktor wieder abtrainieren kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top