Die besten Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Kap Arkona Insel RügenAls größte Insel Deutschlands bietet Rügen auf engstem Raum eine unglaubliche Vielfalt an Landschaftsformationen. Sie allein rufen Sehnsüchte hervor und das nicht nur bei Künstlern. Das Beieinander von Land und Meer, der Duft von Salz und die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten tun ihr Übriges und machen Rügen zu einer der faszinierendsten und beliebtesten Destinationen des Landes und das zu jeder Jahreszeit.

Zu den touristischen Highlights gehört die Stadt Stralsund, die auch als „das Tor zu Rügen“ bezeichnet wird. Die Hansestadt liegt direkt am Strelasund und verfügt über eine wertvolle Altstadt. Sie hat architektonisch das Erbe der Hanse bewahrt und ist deshalb ein Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.
In der Region Binz gehört indes das Jagdschloss Granitz zu den sehenswertesten Höhepunkten. Auf dem Tempelberg thronend, ähnelt das Jagdschloss einer mittelalterlichen Burg, die von Fürst Wilhelm Malte I. 1836 für seine Gäste errichtet wurde. Neben historischen Salons können Besucher die Ausstellung „Hirsche der Welt“ bewundern. Außerdem lohnt sich ein Aufstieg auf den 38 m hohen Aussichtsturm, der im Innenhof steht und einen fantastischen Blick bis nach Stralsund und Hiddensee ermöglicht.

Die touristischen Perlen Rügens sind die berühmten Kreidefelsen, auf die Urlauber im Nationalpark Jasmund stoßen. Darüber hinaus umfasst das 30 km² große Schutzgebiet eine unglaubliche Vielfalt unterschiedlicher Naturräume. Die Natur besteht aus Buchenwäldern, aktiven Kliffhängen, Quellen, Bächen und Seen, verschiedenen Moorbildungen, Feuchtwiesen und Trockenrasen. Ein Muss für alle Naturliebhaber also.

Ein letzter Ausflugstipp während eines Rügen-Urlaubs ist schließlich die Fahrt zur Insel Hiddensee. Man erreicht sie mit einer Fähre und sie ist allein deshalb besonders, weil sie eine autofreie Insel ist. Seit 1990 steht sie unter strengem Natur- und Landschaftsschutz, verfügt aber trotzdem über tolle Sehenswürdigkeiten. So zum Beispiel über die Gerhart-Hauptmann-Gedächtnisstätte, das Heimatmuseum und die Insel-Kirche.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top