Sprit sparen mit Hilfe der Start-Stopp-Automatik

Wer heutzutage mit dem Mietwagen unterwegs ist, der hat es oft auch mit der Start-Stopp-Automatik zu tun.

Obwohl diese Technik bereits in den 70er Jahren entwickelt wurde, ist sie erst seit der Jahrtausendwende im Zuge der Klimaerwärmung in aller Munde. Doch längst haben sich nicht alle Autofahrer damit angefreundet.

Mittlerweile ist die Start-Stopp-Automatik bei Neuwagen fast schon eine Selbstverständlichkeit. Dabei liegt der Vorteil dieser Technik auf der Hand. In Standphasen, zum Beispiel an roten Ampeln oder im Stau, schaltet das System den Motor selbstständig aus. Sobald der Fahrer seine Fahrt fortsetzen möchte, wird der Motor wieder gestartet. Gerade im Stadtverkehr sorgt diese Technik für einen geringeren Kraftstoffverbrauch. Obwohl der Spritverbrauch immer damit zusammenhängt, wo man fährt, können bis zu 15 % des Kraftstoffes eingespart werden.

Wer hingegen nicht möchte, dass sich der Motor an jeder roten Ampel abstellt, der kann die Start-Stopp-Automatik jederzeit per Knopfdruck abschalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top