Tipps für den Urlaub in Italien

Gondel Venedig ItalienMediterranes Klima, reizvolle Landschaften, ein vielfältiges Kultur-Angebot, faszinierende Städte sowie eine exzellente Küche – fünf Gründe, die Italien zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen machen. Gratis dazu gibt es eine Packung italienische Mentalität, denn was wäre das Land ohne seine temperamentvollen Bewohner.
Damit mit man es sich bei einem Italien-Urlaub nicht mit den Bewohnern verscherzt, ist es gut, wenn man daher über die eine oder andere Gepflogenheit Bescheid weiß.

Keine Sorgen muss man sich bei der Begrüßung machen, denn in Italien begrüßt man sich ganz einfach mit einem Handschlag und geht dabei schnell zum Du über. Nicht selten ist auch ein Küsschen links und rechts.
Generell hat man also kein Problem mit Körperkontakt, obwohl Fremde einem Italiener anfangs lieber nicht gleich auf die Pelle rücken sollten. Hat man aber das Herz eines Einheimischen erweicht, bekommt man sogar eine herzliche Umarmung.

Da Italiener grundsätzlich gesellig und gastfreundlich sind, laden sie auch gerne ein. Pünktlichkeit ist dabei eine Tugend, genauso wie ein kleines Gastgeschenk als Mitbringsel. Auf keinen Falls sollte man aber Chrysanthemen als Blumengeschenk wählen, denn die gelten im Land als Friedhofsblumen.
Hat man es schließlich an den gedeckten Tisch geschafft, sitzen sich Gastgeber und Gastgeberin in der Regel an den Tischenden gegenüber. Ansonsten sollte man auch nicht allzu tief ins Glas schauen, sich dafür aber neugierig nach der Familie erkundigen und zum Schluss noch ein Lob für die Küche übrig haben.

Etwas unkomplizierter verhält es sich mit den Regeln bei einem Restaurant-Besuch, denn die ähneln im Wesentlichen denen in Deutschland. Dennoch sollte man nicht gleich zum ersten Tisch am Fenster rennen, sondern warten bis einem ein Platz zugewiesen wird. Ein Trinkgeld am Ende gehört nach einem tollen Essen ebenfalls zum guten Ton.
Zuletzt sollte man sich in Italien auch nicht über gestenreiche und leidenschaftliche Unterhaltungen wundern. Einzige Themen, die man besser vermeidet, sind kritische Anmerkungen zum Land und Fußball.

1 Kommentar zu „Tipps für den Urlaub in Italien“

  1. Danke für die vielen Tipps zur Planung des Urlaubs. Meine Tante bucht immer für sich und ihre Familie ein Zimmer mit Frühstück. Dass Pünktlichkeit oder ein Mitbringsel wichtig sind, ist besonders hilfreich!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top