Umweltzonen in Frankreich mit dem Mietwagen

Umwelt Plakette Frankreich

Vergleichbar mit der deutschen Umweltplakette gibt es bei unseren französischen Nachbarn seit Juli 2016 Umweltzonen und eine dazugehörige Crit´Air – Vignette. Nur mit einer solchen Vignette dürfen Fahrzeuge in den eingerichteten Umwelt- und Luftschutzzonen fahren, wobei es für ältere Fahrzeuge zeitliche oder räumliche Beschränkungen geben kann.

Während die Regelungen in Frankreich bisher nur für französische Fahrzeuge galten, dürfen nun auch ausländische Autos, LKW und Busse (auch Mietwagen) ohne eine entsprechende Vignette nicht mehr in den Umwelt- bzw. Luftschutzzonen fahren.

Als erstes wurde eine Umweltzone in Paris eingeführt – diese gilt im kompletten Stadtgebiet, also innerhalb des Autobahnrings „Boulevard péripherique“.

Wer also mit dem eigenen Auto oder mit dem Mietwagen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz oder anderen Ländern nach Paris oder auch nach Grenoble fahren möchte, muss sich selbst um eine Crit´Air – Vignette kümmern. Der ADAC empfiehlt die Vignette bereits rechtzeitig vor der Reise zu buchen, damit es nicht auf Grund von Verzögerungen zu Schwierigkeiten oder Bußgeldzahlungen kommt. Die Vignette kann online bestellt werden, sie ist ohne zeitliche Begrenzung gültig und kostet derzeit 4,80 Euro. Genau wie das deutsche Pendant wird die Crit´Air – Vignette von innen an der Windschutzscheibe angebracht.

Die Geldbuße, die Fahrern ohne Plakette in den entsprechenden Zonen auferlegt wird, beträgt 68 Euro.

4 Kommentare zu „Umweltzonen in Frankreich mit dem Mietwagen“

  1. Nicholas Ralph

    Lieber Mietwagen24,
    Was Sie nicht klarstellen ist, dass um eine Crit’air Vignette für Frankreich im voraus zu bestellen wird sämtliche Informationen aus dem Zulassungspapiere gebraucht. Z.B. Zulassungsnummer, ob Diesel oder Benzin, welches Automodell, ob Eurokennzeichen 1 bis 6 und so weiter.
    Fährt man mit einem Mietwagen, erhält man die Zulassungspapiere mit dem nötwendigen Informationen erst am Tag der Abholung.
    Es ist zwar möglich die Plakette per Internet sofort zu bestellen und die E-Mail Bestätigung auszudrucken und mitzunehmen aber die Vignette hat man schon lange nicht. Ein Lieferzeit von circa 3 Wochen wird angeschlagen.
    Die ADAC ist auch diesbezüglich überfordert.
    MfG, Nicholas Ralph

    1. Der Mietwagenexperte

      Hallo,

      vielen Dank für die Ergänzung. Sie haben Recht, leider ist die Vergabe der Umweltplakette in Frankreich für Mietwagenfahrer aus dem Ausland kompliziert geregelt. Bei einem Selbstversuch betrug die Lieferzeit Anfang Mai aber keine 3 Wochen. Samstags beantragt und Freitags war die Vignette schon im Briefkasten. Das kann in der vor uns liegeneden Hauptsaison allerdings anders sein und hilft dem Mietwagenfahrer natürlich auch nur sehr bedingt weiter.

  2. Wichtig ware doch zu wissen, wie man diese Vignette bekommt, wenn man keine Daten vom Fahrzeug im Vorfeld hat. Des Weiteren muss man diese Vignette auch noch per Kreditkarte zahlen, di enihct jeder besitzt.

    1. Der Mietwagenexperte

      Ohne Daten vom Fahrzeug erhälten Sie unseres Wissens nach keine Vignette. Sie können aber sobald Sie das Fahrzeug haben die Vignette online betsellen. Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail und diese dient bis zum Erhalt der Vignette als vorläufige Bescheinigung. Ob dies im Zwiefelsfall anerkannt wird, wissen wir nicht. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte, das ist nach unseren Informationen korrekt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top