Unterwegs durch Norwegen

Norwegen NaturNorwegen ist das Land majestätischer Fjorde, unberührter Gletscher, einsamer Strände und typisch skandinavischer Städte. Kein Wunder also, dass sich viele Norwegen-Liebhaber für eine Rundreise mit dem Wohnmobil oder dem Mietwagen entscheiden.

Eine beliebte Reiseroute ist eine Tour entlang des Kystriksveien. Die Küstenstraße umfasst rund 650 Kilometer Küstenabschnitte und bietet neben zahlreichen Naturschönheiten kulturelle und geschichtliche Sehenswürdigkeiten. Zwischen Steinkjer und Bodø befindet sich zum Beispiel der Torghatten, der Berg durch den ein Loch geht. Der 258 Meter hohe Berg ist das Wahrzeichen des südlichen Helgelandes und ein faszinierender Ausdruck der Launen der Natur.

Weiterhin befinden sich an der Küstenstraße die meist fotografierten Wasserfälle des Geirangerfjords. Die Rede ist von den „Sieben Schwestern“ (Syv Søstre), die im Schnitt rund 250 Meter frei in die Tiefe fallen und besonders während wasserreicher Perioden einen atemberaubenden Anblick bieten.

Genauso spektakulär ist sicherlich auch ein Halt am Svartisen, dem zweitgrößten Gletscher Norwegens. Da er einer der am tiefsten liegenden Gletscher des europäischen Festlandes ist und bis knapp 20 Meter über Meeresniveau reicht, eignet er sich besonders gut für Gletschertouren.

Neben so viel natürlicher Schönheit darf natürlich auch ein Ausflug in die norwegische Lebenswelt nicht fehlen. Ein nennenswerter Ort ist zum Beispiel Rørvik, der allein schon aufgrund seiner Holzhäuschen schlichtweg zauberhaft ist. Obwohl der Ort im Vergleich zu anderen klein ist, beherbergt er eine interessante Sehenswürdigkeit. Gemeint ist das Noreg Küstenmuseum, das ein Zentrum für die Küstenkultur sowie für die Bewahrung alter Schiffe ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top