Unterwegs rund um den Lake Michigan

Flagge USA ChicagoMüsste man den Lake Michigan mit nur einem Wort beschreiben, kommt einem wohl zuallererst das Wort „gigantisch“ in den Sinn. Und genau das ist der auch. Seine gesamte Größe kann man noch nicht einmal aus der Vogelperspektive fassen. Kein Wunder also, dass man von seinen Ufern aus das Gefühl bekommt, direkt am Meer zu stehen. Insgesamt grenzt der See an vier US-Bundesstaaten, genauer gesagt an Indiana, Illinois, Wisconsin und Michigan.

Bekannt für seine zahlreichen feinen und weißen Sandstrände, wie beispielsweise dem Holland State Park Beach oder dem Lake Forest Beach, bietet der Michigansee ideale Möglichkeiten, um dem Alltagsstress des städtischen Rummels zu entkommen und in paradiesischer Atmosphäre ein bisschen Urlaubsluft zu schnuppern.

Viele Städte befinden sich an den Ufern des Sees, unter anderem auch Chicago als eine der größten Städte der USA. Befindet man sich direkt an der gegenüberliegenden Uferpromenade, hat man einen herrlichen Blick auf die Skyline der Metropole.

Neben paradiesischen Sandstränden befinden sich am Michigansee außerdem wunderschöne Naturparks. Zu empfehlen ist auf jeden Fall ein Besuch des Naturschutzgebietes Sleeping Bear Dunes National Lakeshore. Eine ausgiebige Wanderung durch die von der letzten Eiszeit geprägten Landschaft ist einfach traumhaft und wird sicherlich in unvergesslicher Erinnerung bleiben. Und wer den See lieber vom Wasser aus entdecken möchte, dem ist eine Bootsfahrt oder Segeltour wärmstens zu empfehlen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top