Urlaub auf den britischen Kanalinseln

Herm - britische KanalinselAus den Gipfelresten des Armorikanischen Massivs entstanden, erheben sich die Kanalinseln majestätisch aus dem Ärmelkanal zwischen England und Frankreich. Jersey, Sark, Guernsey, Alderney und Herm gehören geographisch nicht zu den britischen Inseln und sind auch kein Mitglied der EU.

Dafür hat sich die Inselgruppe im Laufe der Jahre zu einem kleinen Urlaubsparadies gemausert. Das liegt vor allem an der geographischen Lage der Inseln, die ihnen besonders im Sommer angenehme Temperaturen und gleichzeitig mediterran anmutendes Klima beschert. Hinzu kommt, dass auf den Inseln die englische und die französische Lebensart aufeinander prallen und einen einzigartigen Kulturmix hervorbringen.

Da die Inseln verhältnismäßig klein sind, kann man sie mühelos mit dem Rad oder gar zu Fuß erkunden. Auf jeden Fall beginnt ein Urlaub mit einem Streifzug durch die sanften Hügellandschaften, die von alten Steinmauern durchzogen werden. Kurvige und schmale Straßen bahnen sich ihren Weg durch die Hecken und verbinden prächtige Gutshäuser, Gehöfte sowie typische Cottages miteinander. An den Küsten durchstreift man hingegen kleine Fischerdörfer mit bunten Häuserfassaden sowie prächtige Yachthäfen.

Etwas abseits der Städte und Dörfer warten anschließend paradiesische Sandstrände, die schönsten von ihnen befinden sich auf der Insel Herm.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top