Wasser marsch! Songkran in Thailand

Songkran ThailandIn wenigen Tagen feiern die Einwohner Thailands ihr alljährliches Neujahrsfest. Songkran, wie der thailändische Jahreswechsel genannt wird, findet zwischen dem 13.04. und 15.04. statt und wird landesweit mit einer riesigen Sause gefeiert.

Ursprünglich wurden an den Festtagen lediglich Buddhastatuen mit Wasser übergossen und mit weißem Babypuder bemalt. Zwei Symbole, die zum einen eine reiche Ernte und zum anderen viel Babyzuwachs und somit eine sichere Zukunft bedeuten.

Doch was einst mit zwei bescheidenen Traditionen begann, hat sich heute zu einer riesen Party mit Wasser- und Babypuderschlachten sowie jeder Menge Musik entwickelt, die sich auch bei Touristen großer Beliebtheit erfreut.

In zahlreichen Orten fahren Pickup-Trucks mit wassergefüllten Stahlfässern bestückt durch die Straßen, um Wasser auf die feiernde Menge zu gießen. Diese wiederum wehren sich mit Spritzpistolen, Pumpen und Wasserschläuchen. Zusätzlich werden die Gesichter der Menschen mit tütenweise Babypuder bemalt.

Für Touristen ist Songkran eine ausgelassene Wasserschlacht. Aber aufgepasst! Die sonst so zurückhaltenden Thai kennen an ihrem Neujahrsfest kaum Grenzen. Entsprechend sollten besonders schützenwerte bzw. nicht wasserdichte Gegenstände lieber im Hotel gelassen werden.

Mit diesen Tipps im Gepäck wünschen wir ein frohes neues Jahr in Thailand!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top