Weltkulturerbe Segovia

Segovia KastilienIn Kastilien-León liegt das historische Städtchen Segovia, in der die spanische Geschichte beeindruckende Spuren hinterlassen hat. Gleich mehrere Zivilisationen (Römer, Araber, Juden und Christen) haben der Stadt in der Vergangenheit ein künstlerisches Erbe vermacht.

Das wird vor allem deutlich, wenn man durch die gut erhaltene mittelalterliche Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen spaziert. Dort stehen viele beeindruckende zivile und religiöse Bauten verschiedener architektonischer Stilrichtungen. Dazu gehören beispielsweise die Kathedrale oder der Alkazar, eine imposante Festung. Von dieser hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt. Hinzu kommen mächtige Wehrtürme, romanische Kirchen, wunderschöne Plätze, Klöster, Gärten sowie Herrenhäuser, Synagogen und Renaissance-Paläste. Egal wohin man blickt, begegnet man bauwerklichen Zeitzeugen.

Nicht zu vergessen ist auch das Wahrzeichen der 55.000 Einwohner Gemeinde, das kolossale römische Aquädukt. Es stammt aus dem ersten Jahrhundert und galt seinerzeit als ein Meisterwerk der Technik. Gleichzeitig ist es eines der ältesten Aquädukte der iberischen Halbinsel, das bis heute immer noch gut erhalten ist.

Kein Wunder also, dass Segovia von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und schon allein deshalb einen Reise wert ist!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top