Winterurlaub im Gasteiner Tal

Fotolia_26394970_XS - christian42In Österreich gehört das Gasteinertal zu den attraktivsten Urlaubszielen des Landes. Ganz besonders im Winter, wenn es sich in ein Wintersportparadies verwandelt und mit Schneesicherheit bis Ende April werben kann.

Insgesamt besteht die Region aus den drei Orten Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein sowie vier Skigebieten: 1. Stubnerkogel-Agertal-Schlossalm, 2. Graukogel, 3. Sportgastein, 4. Dorfgastein-Großarl.

In denen sind Skifahrer, Snowboarder und Carver genau an der richtigen Adresse, um einen unvergesslichen Sporturlaub zu haben. Auf Aktivurlauber warten rund 208 Pistenkilometer sowie zahlreiche Abfahrten, die sich an verschiedene Leistungsniveaus richtet.

Zusätzlich profitieren Winterurlauber abseits der Pisten von vielen anderen Winteraktivitäten. Fernab des Pistentrubels lädt die märchenhaft verschneite Landschaft des Gasteinertals zu ausgedehnten Winterwanderungen ein. Alles was man dazu braucht, sind gute Winterstiefel und warme Kleidung.

Eine andere Alternative, um die weiße Stille der Natur zu erleben, ist eine Schneeschuhwanderung mit zwei Stöcken. Besonders beliebt sind geführte Touren durch die Naturlandschaft des Nationalparks Hohen Tauern.

Eislaufspaß für die ganze Familie wird hingegen auf den verschiedenen Eislaufplätzen des Gasteinertals garantiert. Hinzu kommt die traumhafte Kulisse der umliegenden Gipfel samt wunderbarer Lichtinstallationen am Abend.

Vielleicht weniger beschaulich, aber dafür ebenso familiengeeignet, sind die Rodelbahnen. Auf Holzschnitten geht es im Affentempo ins Tal hinunter. Von Vorteil sind eine gute Kurventechnik sowie ein guter Gleichgewichtssinn.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top