Mit dem Mietwagen auf Tour – wo gibt es eine City-Maut?

Die City-Maut per Definition meint die Gebühren, die für die Nutzung innerstädtischer Straßen erhoben werden. Ziel dieser Innenstadtmaut ist es, in erster Linie das Verkehrs- und somit auch das Stauaufkommen in Städten einzudämmen, Straßenbauprojekte zu finanzieren sowie die Feinstaubbelastung zu reduzieren.

In welchen Städten gibt es eine City-Maut?

Unabhängig davon, ob Sie mit dem Mietwagen oder mit Ihrem eigenen Auto auf Reisen sind, in einigen Städten werden Sie um die Citymaut nicht herumkommen. Eine Citymaut gibt es in Stockholm, London und Mailand. Ebenso müssen Autofahrer eine City-Maut in Oslo, Wien und Rom entrichten.

Sowohl die Höhe der Gebühren als auch die Mautmodelle zur Erhebung sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Die Erfassung bzw. Zahlung erfolgt beispielsweise via Vignette, direkt an der Mautstation, über eine On-Board-Box im Fahrzeug oder mittels des sogenannten Post-Pay-Verfahrens. Wir verraten Ihnen, in welchen Städten Sie die City-Maut zahlen müssen.

Großbritannien

London

In London, Großbritanniens Hauptstadt, gibt es die sogenannte London Congestion Charge zone. In dieser ist sowohl das Fahren als auch das Parken mautpflichtig. Die Zone wird durch Verkehrszeichen sowie Markierungen auf dem Boden (weißes C auf rotem Grund) gekennzeichnet.

Die City-Maut in London besteht von Montag bis Freitag von 7 bis 18 Uhr. Sowohl an den Wochenenden als auch an Feiertagen und im Zeitraum zwischen dem 25. Dezember und dem darauffolgenden 1. Januar muss keine Mautgebühr gezahlt werden. Hat man die Gebühr gezahlt, kann die Zone beliebig oft befahren und verlassen werden.

Die Zahlung der City-Maut in London ist online und telefonisch möglich. Das Kennzeichen muss bei der Zahlung mit angeben werden. Beim Befahren der Zone wird das Fahrzeug von Kameras erfasst und kann später mit dem Bezahlstatus abgeglichen werden.

Alternativ hat man die Möglichkeit, sich bei Transport for London (Tfl) zu registrieren. Die Zahlung erfolgt dann entweder mit Kreditkarte, automatisch über CC Auto Pay oder über ein automatisches Telefonzahlungssystem.

Durham

In Durham im Nordosten Englands ist der historische Kern ebenfalls mautpflichtig. Auch hier werden Autofahrer durch das Verkehrszeichen mit einem weißen C auf rotem Untergrund auf die Mautzone hingewiesen. Die Citymaut muss im Voraus oder bis spätestens 18 Uhr am Tag der Einfahrt bezahlt werden. Die Zahlung erfolgt telefonisch oder am Schalter des Parking Shops.

Informationen zur Maut in Großbritannien

Italien

In Italien gilt die Citymaut für Mailand, Bologna und Palermo. In Bologna muss beim Einfahren in die Zona a Traffico ein Umwelt-Ticket erworben werden, und zwar täglich von 7 bis 20 Uhr. In der Zone T sowie in der Gegend rund um die Universität hat das Ticket keine Gültigkeit. In diesen Bereichen herrscht ein durchgehendes Fahrverbot.

Bis 20 Uhr am Benutzungstag muss das Ticket, das an der Windschutzscheibe befestigt wird, per SMS aktiviert werden. Man erhält es an den Verkaufsstellen des öffentlichen Nahverkehrs TPER.

Mailand

Die City-Maut in Mailand gilt für die Umweltzone AREA C, der historischen Altstadt. Ein Ticket AREA C ist von Montag bis Mittwoch sowie freitags von 7:30 bis 19:30 Uhr und donnerstags von 7:30 bis 18 Uhr erforderlich. Benzinfahrzeuge Euro 0 sowie Dieselfahrzeuge Euro 0,1,2,3 und 4, sofern kein Partikelfilter eingebaut ist, dürfen während dieser Zeit nicht einfahren. Das Gleiche gilt für Fahrzeuge und Gespanne mit einer Länge von mehr als 7,50 m.

Erhältlich ist das Ticket unter anderem in Tabacci-Läden, an Zeitungskiosken, an Automaten (ATM Points) des öffentlichen Nahverkehrs, an Parkscheinautomaten und in teilnehmenden Parkhäusern. Ebenso möglich ist der Erwerb an Geldautomaten Banca Intesa Sanpaolo und der Kauf übers Telefon (+39 02 48 68 40 01).

Die Aktivierung des AREA C Tickets muss noch am selben Tag, spätestens bis Mitternacht des nächsten Tages erfolgen. Die Tickets aus den Automaten sind in der Regel ab Kauf aktiviert.

Palermo

In Palermo ist für die Zona a Traffico Limitato (ZTL Centrale) eine Mautgebühr fällig. Der Zugangspass wird von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr benötigt. Benzinfahrzeuge Euro 0, 1 und 2 sowie Dieselfahrzeuge Euro 0, 1, 2 und 3 haben zu diesen Zeiten keinen Zugang.

Den Zugangspass erhält man in Palermo bei der Mobilitätszentrale AMAT (in der Nähe der Piazza Croci) sowie in den Geschäftsstellen des italienischen Automobilclubs ACI. Ebenso kann der Zugangspass online erworben werden.

Informationen zur Maut in Italien

Norwegen

In Norwegen werden fast alle neuen Tunnel, Brücken und Autobahnen durch eine Maut finanziert, und zwar so lange, bis die Baukosten abbezahlt sind. Des Weiteren muss in einigen Städten eine City-Maut gezahlt werden, so zum Beispiel in Bergen, Oslo und Trondheim. Die Bezahlung der City-Maut in Norwegen erfolgt ausschließlich elektronisch, z. B. über den AutoPASS. Dieser empfiehlt sich, wenn man sich länger als 3 Monate in Norwegen aufhält. Alle anderen Fahrzeuge werden an den automatisierten Mautstellen mit einer Kamera erfasst und erhalten von Euro Parking Collection plc (EPC) im Anschluss eine Rechnung.

Keine Pflicht, aber sinnvoll ist eine Vorab-Registrierung bei EPC. Der Vorteil ist, dass man die Rechnung weitaus schneller bekommt. Zudem kann man auf seinem persönlichen Konto jederzeit auf die Rechnungen zugreifen und hat darüber hinaus die Fälligkeitsdaten im Blick.

Bergen

In Bergen besteht die Mautpflicht jeden Tag rund um die Uhr. Abhängig von der Tageszeit ist die Mautgebühr allerdings unterschiedlich hoch.

Oslo

Auch in Oslo besteht die Mautpflicht jeden Tag rund um die Uhr. Genauso fällt die Höhe der Gebühr je nach Uhrzeit verschieden aus. Weniger Maut zahlen Fahrzeuge mit geringerer Abgasemission. Solche Fahrzeuge müssen für die Mautvergünstigung allerdings vorab bei EPC registriert werden.

Trondheim

Die City-Maut in Trondheim wird nach den gleichen Regeln wie in Bergen und Oslo erhoben. Jedoch gibt es in Trondheim keine Vergünstigungen für abgasärmere Fahrzeuge.

Informationen zur Maut in Norwegen

Schweden

Beim norwegischen Nachbarn Schweden sind die Autobahnen hingegen mautfrei. Die einzige Ausnahme bilden die beiden größten Städte des Landes, Göteborg und Stockholm. Hier müssen Autofahrer City-Mautgebühren zahlen.

Stockholm

In der schwedischen Hauptstadt ist sowohl die Innenstadt als auch die Innenstadtumfahrung Essingeleden gebührenpflichtig. Beim Befahren der Stadt passiert man die Mautstationen (Betalstation). An ihnen wird zwar die Höhe der zu zahlenden City-Maut angezeigt, gezahlt wird allerdings erst später. Jedes Kennzeichen, auch ausländische, werden von Kameras erfasst. Die Rechnung wird dem Fahrzeughalter am Ende des Monats zugestellt. Die Höhe richtet sich wie auch bei der City-Maut in Bergen und Oslo nach der Tageszeit. Grundsätzlich muss die City-Maut in Stockholm von Montag bis Freitag von 6:30 bis 18:29 Uhr gezahlt werden. Sowohl an den Wochenenden als auch an den Feiertagen, dem Tag vor einem Feiertag sowie der gesamte Juli sind mautfrei.

Göteborg

Die Zahlung der City-Maut in Göteborg erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie in Stockholm. Maut wird in Göteborg allerdings von Montag bis Freitag zwischen 6:00 und 18:29 Uhr fällig. Dafür sind auch in Göteborg die Wochenenden, Feiertage, der Tag vor einem Feiertag sowie der ganze Juli gebührenfrei.