Eine Tour durch den Harz – von Braunlage nach Harzgerode

Heute geht es weiter mit dem 2. Teil unserer Tour durch den Harz. (Den 1. Teil können Sie hier nachlesen: Eine Tour durch den Harz – von Nordhausen nach Wernigerode.)

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Eine gute Frage, die einst der deutsche Dichter Goethe stellte und auf die man sicherlich viele passende Antworten finden kann.
Folglich entscheiden sich viele Globetrotter trotz der Fülle an weltweit interessanten Ländern, Kulturen und Sehenswürdigkeiten immer mal wieder auch für einen Urlaub in der Heimat. Dabei haben besonders Naturliebhaber, Aktivurlauber sowie Erholungssuchende die Vorzüge des Harzes für sich entdeckt. Mit dem Brocken als höchster Berg, schier endlosen Nadelwäldern, wilden Bächen, faszinierenden Tierwelten sowie tollen, sehenswerten Orten verspricht ein Aufenthalt im Harz immer wieder ein aufregendes und unvergessliches Abenteuer zu werden.

So muss man bei einer Tour durch den Harz auf jeden Fall in dem Wintersportort Braunlage vorbeischauen. Im Westen gelegen finden Aktivurlauber im Winter ideale Bedingungen vor, um ausgelassen dem Ski- und Rodelsport zu nachzukommen. Doch auch im Sommer bietet der Kur- und Erholungsort zahlreiche Möglichkeiten für eine aktive Tagesplanung. So erweist sich die Umgebung Braunlages mit den unterschiedlichsten Wanderwegen besonders bei Wanderfreunden als ein wahres Paradies. Ebenso erwartet Urlauber in Braunlage ein einzigartiges Vergnügen, bei dem man zuallererst mit der Seilbahn auf den Wurmberg in 971 Metern Höhe fährt. Oben angekommen, kann man dann nach einer Einweisung einen Monsterroller mieten und anschließend über Stock und Stein wieder 4,5 Kilometer hinunter ins Tal brausen.

Mit dem wunderschönen Luftkurort Stiege, befindet sich nur knapp 25 Kilometer von Braunlage ein weiteres sehenswerte Fleckchen. Zu den Highlights zählen hier auf jeden Fall das sehr alte und äußerst sehenswerte Stieger Schloss sowie die Kirche „Zur Gottes Hilfe“ und die Wendeschleife der Harzer Schmalspurbahn. Zudem ist der malerische Ort von zwei herrlichen Seen und vielen dichten Wäldern umgeben.

Nur 23 Kilometer von Stiege entfernt, befindet man sich in der niedlichen Kleinstadt Harzgerode, die mit den Ortsteilen Mägdesprung, Alexisbad und Silberhütte den Mittelpunkt des Unterharzes bilden. Romantisch im Selketal gelegen, ist das Städtchen von einer reizvollen Landschaft umgeben durch die unter anderem die berühmte Selketalbahn fährt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Schloss Harzgerode und das alte Carlswerk Mägdesprung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top