Mietwagen Montenegro finden

Loading...
Loading...
Erweiterte Suchoptionen
Fahrzeugkategorie
Inklusivleistungen
Fahrzeugkategorie

Durchschnittliche Bewertung unserer Kunden für Autovermietungen in Montenegro

  • Bewertung von Waldemar B. am 28.09.2018
    Es hat alles recht unkompliziert und reibungslos geklappt. Gerne wieder :)!

Bewertung Autovermietung Montenegro

Mietwagen-Bewertungen von Kunden für Kunden.

Das sagen Kunden über mietwagen24.de und die Autovermietungen in Montenegro. Leihwagen bei mietwagen24.de finden und buchen, vor Ort abholen und nach der Miete bewerten.

Zufriedenheit mietwagen24.de

100% unserer Kunden sind "sehr zufrieden".
>>> Ermittelt aus 1 Bewertungen <<<

Mietwagen Montenegro - Preisvergleich auch ab dem Flughafen

Machen Sie jetzt den Mietwagen Preisvergleich und entdecken Sie günstig mit dem Mietwagen Montenegro. Wir suchen für Sie die günstigste Autovermietung sowohl bei international renommierten als auch bei auf den lokalen Markt spezialisierten Anbietern. Sie erhalten alle wichtigen Informationen für Ihren Mietwagen in Montenegro und können die Leistungsangebote unserer Partner auf einen Blick miteinander vergleichen.

Mit dem Mietwagen Montenegro erkunden

Wo gibt es in Montenegro überhaupt eine Autovermietung? Der Überblick über alle Mietwagen Stationen in Montenegro hilft Ihnen bei der Auswahl des richtigen Anmietortes für Ihren Mietwagen.

Montenegro in Kürze

  • Amtssprache: Montenegrinisch; Albanisch (Städte Ulcinj und Tuzi); regional auch Serbisch, Kroatisch, Bosnisch
  • Hauptstadt: Podgorica
  • Einwohnerzahl: 625.266
  • Politischer Status: Parlamentarische Demokratie
  • Zeitzone: MEZ und MESZ
  • KFZ-Kennzeichen: MNE
  • Landeswährung: Euro
  • Internationale Vorwahl: +382

Mit dem Mietwagen Montenegro entdecken

Die Perle der Adria hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Auf der einen Seite überzeugt das kleine Land im Süden Europas mit vielfältigen Naturlandschaften. Dazu gehören nicht nur die schwarzen Berge, die sich durch das gesamte Land ziehen, sondern auch die kristallklaren Gebirgsseen, die majestätischen Wälder, die unter Denkmalschutz stehenden Nationalparks sowie die romantische Buchten und die von Sandstränden gesäumten Küsten. Während die einen sich an dem paradiesischen Sandstrand von Ulcinj vergnügen, sollten sich Naturliebhaber den Durmitor-Nationalpark nicht entgehen lassen. Er gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO. Auf der anderen Seite ist das Land der schwarzen Berge ein Hüter kultureller Highlights. Zu diesen gehören unter anderem die Altstadt von Kotor und die Festung sowie die unter Denkmalschutz stehende Stadt Perast mit ihren Barockpalästen und Ruinen.

Verkehrsregeln in Montenegro

In Montenegro gelten die gleichen Verkehrsregeln wie in Deutschland - mit einer Ausnahme: In Montenegro herrscht ganzjährig Lichtpflicht. Zudem sollten Mietwagen-Reisende die Straßenbedingungen nicht unterschätzen. Oft sind schwierige Bergstrecken, schlechte Straßenzustände sowie eine unzureichende Beschilderung für Unfälle verantwortlich. Genauso führt die unachtsame Fahrweise anderer Autofahrer häufig zu Zusammenstößen. Darüber hinaus wird Nicht-Ortskundigen von Nachtfahrten abgeraten.

Laut dem Auswärtigen Amt sind folgende Strecken besonders gefährlich:

  • Budva - Cetinje - Podgorica
  • Podgorica - Kolašin - Belgrad
  • Podgorica - Danilovgrad - Nikši?

In Montenegro fallen für die Nutzung einiger Straßen oder Tunnel außerdem Gebühren an. So zum Beispiel für den Sozina-Tunnel. Ebenso müssen für die Autofähren an der Bucht von Kotor Gebühren entrichtet werden. Genauso muss während des gesamten Überholmanövers geblinkt werden. Gleichzeitig darf beim Autofahren nur festes Schuhwerk getragen werden. Ausländische Fahrer müssen zudem immer ihren Reisepass mitführen, ein europäischer Führerschein ist jedoch ausreichend (beim Anmieten eines Autos ist häufig ein Internationaler Führerschein erforderlich). Die Promillegrenze liegt in Montenegro bei 0,3 %. Im Falle eines Unfalls muss die Polizei benachrichtigt werden. Zudem sollte von der Polizei ein Schadensprotokoll angefertigt werden. Bei Sachschäden ist die Erstellung eines Europäischen Unfallberichts sinnvoll.

Geschwindigkeitsbegrenzungen

  • Innerorts: 50 km/h
  • Außerorts: 80 km/h
  • Auf Land- und Schnellstraßen: 100 km/h

Da in Montenegro vermehrt Polizeikontrollen stattfinden, sollten die Geschwindigkeitsbegrenzungen eingehalten werden. Bußgeldstrafen liegen zwischen 70 und 2.000 €.

Artikel zum Thema Montenegro in unserem Reiseblog: